Savoury Wednesday: Quiche mit Maronen, Süsskartoffel und Ziegenkäse

by - Tuesday, December 01, 2015




Ich könnte mich jeden Tag von Quiche ernähren. Quiche Lorraine, Quiche mit Birnen und Blauschimmelkäse, oder auch wie diese Tomatentarte hier, die ich im Sommer gebacken habe.

Oder diese Quiche hier; herbstliche Zutaten wie Maronen und Süsskartoffel, zusammen mit Ziegenkäse und Thymian.




Auch von Maronen bekomme ich nicht genug; egal ob als süsse Maronencreme auf Crepes, oder wie in dem heutigen Rezept herzhaft mit Süsskartoffeln und Ziegenkäse. Inspiriert von einem Restaurant in Barcelona (welches ihr hier findet), das spanische Croquetas, gefüllt mit Süsskartoffel und Maronen, servierte, überlegte ich mir das ganze in eine Quiche umzuwandeln.

Das Ergebnis könnt ihr also hier sehen. Dazu kann man wie immer, einen einfachen grünen Salat mit ein paar frischen Tomaten und einem leichten Dressing servieren. Mein Tipp für ca. 150-200g Salat: 4EL Olivenöl, 1-2 EL Leinenöl, 2 EL frischen Zitronensaft, 1 EL Balsamico Essig, 1 TL Dijonsenf, 1/2 TL gutes Meersalz, 1/4 TL frisch gemahlenen Pfeffer, 1 TL Honig. Alles in ein Einmachglas geben gut verschliessen, durchschütteln und über den Salat geben.





Quiche mit Maronen, Süsskartoffel und Ziegenkäse (das Rezept sieht länger aus, als es ist!!!)


Zutaten:
Für den Mürbeteig:
120g kalte Butter, gewürfelt
200g Mehl
1/4 TL Salz
2 Eigelb
2-4 TL kaltes Wasser

Für die Füllung:
400 Creme Fraiche
3 Eier
100g Ziegenfrischkäse
1 gestrichenen TL mittelgrobes Salz
1/4 TL Pfeffer
1/4 TL frisch geriebene Muskatnuss
3 Stiele Thymian, Blättchen abgezupft und kleingehackt
ca. 330g Maronen
1 mittlere Süsskartoffel (+ etwas Olivenöl, 1/2 TL grobes Meersalz, Blätter von 1 Stange Thymian)
1 Schalotte, in feine Streifen gehackt
1 Knoblauchzehe, sehr feingehackt

Sonstiges:
Eine 24cm Springform
Eine mittelgrosse Pfanne



Zubereitung:
1. Für den Teig Mehl und Salz vermischen. Butter dazugeben und alles mit den Knethaken des Mixers vermengen. Eigelb und Wasser dazugeben und nochmals kurz mixen, bis ein bröseliger Teig entstanden ist. Dann den Teig mit den Händen zügig verkneten und eine Kugel formen. In Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

2. Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die glatte Oberfläche der Maronen kreuzförmig einschneiden (nur leicht) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Für 15-20 Minuten in den Ofen schieben, bis die Schale der Maronen aufgeplatzt ist. Abkühlen lassen, dann pellen und beiseite legen. Den Ofen anlassen.

3. Parallel, die Süsskartoffel waschen, braune Stellen entfernen und in 1cm x 1cm Würfel schneiden. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Die Kartoffeln, Schalottenstreifen und Knoblauch dazugeben und leicht anbraten, Meersalz und Thymian darübergeben. Auf niedriger Hitze weiter braten, bis die Kartoffeln weich sind, evtl. mit einem Deckel zudecken. 

4. Eine Springform fetten. Den Teig aus dem Kühlschrank holen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis, etwas grösser als die Springform, ausrollen und in die Form legen. Gut am Boden und an den Rändern andrücken, mit einer Gabel mehrmals einstechen.

5. Creme Fraiche verquirlen. Erst Eier einzeln unterrühren, dann den Ziegenkäse. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen, gehackten Thymian dazugeben und alles gut verrühren. Die Maronen grob mit den Fingern kleinbrechen und zusammen mit der Süsskartoffel unter den Teig heben. Alles vorsichtig in die mit Teig ausgelegte Form geben.

6. Form in den Ofen geben und für 45 Minuten backen, bis die Oberfläche der Quiche fest und goldbraun ist und in der Mitte nicht wackelt.

7. Tarte aus dem Ofen holen und kurz abkühlen lassen. Aus der Form holen und servieren.








You May Also Like

2 comments

  1. mhmm, was für eine klasse kombination!! die quiche sieht wirklich fantastisch aus <3

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank, ihr Lieben :) Das Rezept geht auch schneller als gedacht!

      Delete